Archi-Karma-Challenge

Anfragen, Grüße, Rollenspiel
Anêa
Kriegstrommler
Kriegstrommler
Beiträge: 105

Archi-Karma-Challenge

Beitrag#1 » 13. Jan 2016, 01:30

Hier seid Ihr richtig hier könnt ihr euren Lyrischen Erguss posten und auch Screenshots anhängen!!!


Es folgt noch einmal die Beschreibung!


Was zur Hölle wollen die?

Wir von Chronicle starten eine Challenge bei der ihr nichts geringeres aaaals *tusch* einen Archimonde HC kill abstauben könnt. Wir wollen das jemandem ermöglichen der wohl aus eigener Kraft dieses Projekt erst im nächsten Addon schaffen würde aus welchen Gründen auch immer.

Teilnahmebedingungen:
Char auf Lvl 100
Kein Archi HC Kill auf dem b-net Acc

Was muss ich tun um diesen Wahnsinns Gewinn abzustauben?

1.Schreibt einen Archimonde Guide der etwas anderen Art mit mindestens drei Phasen!

Für diese Aufgabe sind bis zu 20 Punkte zu vergeben.
Ein Text könnte so aussehen.

Da ich schon immer ein Pazifist war kam es für meinen Raid und mich nun einmal so gar nicht in Frage Archimonde zu hauen.
Allerdings sind wir schon etwas auf seine Beute scharf gewesen welche jener 30 Meter Dämon so mit sich schleppt,
ebenfalls konnten wir uns auch nicht mehr mit ansehen wie die schweren Schweißtropfen von seinen Tentakeln tropften,
auf dem Boden aufschlugen und sich in teuflische Fäule verwandelten.

Phase Eins:
Unser Plan bestand darin die Eichhörnchen aufzusammeln, zu säubern und in einem sicheren Reservat auszusetzen.
Leichter gesagt als getan, denn diese kleinen Biester machten durch die teuflische Fäule eine minimale Wesensänderung durch.
Unser Druide verlor zwei Finger und sein Geweih durch die Zähnchen dieser putzigen Zeitgenossen, somit war uns klar dass wir eine
Ausweichidee brauchen würden und gingen so in Phase Zwei über.

Phase Zwei:
Diese kleinen Tierchen brauchten intensive Pflege sowie Zuwendung von lieben, netten und freundlichen Spielern,
um dies zu gewährleisten verkauften wir sie einzeln für zirka 1k Gold pro Stück im AH.
Die Aktion war ein voller Erfolg, nicht wenige Spieler kauften sich über 270 Stück von ihnen.
Jemand der soviel Gold für diese niedlichen Nager ausgegeben hatte konnte kein schlechter Mensch sein und somit war Phase 2 abgeschlossen.
Im Nachhinein erfuhren wir das sich ein paar Scheusale die Hörnchen an ihre Rüstung getackert hatten.
Das brach uns das Herz :..( . Genausogut hätten sie Pepe töten können :...( .

Phase Drei:
Von dem Erlös kauften wir uns dicke, dicke Rüstungen um lange genug zu überleben und Archimondes gepflegte Diskussionsrunde zu ertragen.
Unflätigerweise, aber nicht unüberraschend, vertilgte Archimonde einen nach dem andern von uns, mit samt der Rüstung,
von unseren 20 tapferen Recken lebten noch vier Helden, deswegen mussten wir uns gezwungenermaßen zurückziehen.
Nun geschah etwas schreckliches, unsere Rüstungen waren aus Chrom VI Stahl, und der ist leider krebserregend.
Der arme Archimonde bekam nun Dämonenkrebs und es ging bergab mit ihm, überall krabelten Dämonenkrebse über seinen armen geschundenen Körper.
Eine Gnomenkriegerin fasste einen unfassbaren Beschluss. Sie wollte in Archimonde krabbeln, die Speiseröhre hinunter und die Krebse töten, ausmerzen
und zum Schluss vom Gesicht der Erde tilgen.
Gesagt, getan. Die Gnomenkriegerin, die passenderweise auch Ingenieurin war, bastelte ein paar Magnesiumfackeln und stieg in den schwarzen, tiefen Schlund hinunter.
Was nun geschah lässt sich nicht genau rekonstruieren, aber wir glauben das wohl die Magnesiumfackeln zu nah an den Gnomenkörper kam
und den dort angebrachten Sprengstoff zündete.
Warum war da Sprengstoff? Ich versuche diese Frage mit einer Gegenfrage zu beantworten. Schon einmal versucht einen Gnom von seinem Sprengstoff zu trennen?
Jedenfalls machte es ein leicht zischendes Geräusch und sofort danach flogen die Dämonenfetzen nur so um uns.
Ich hörte nur noch ein Splatsch und blickte neben mich zu meinen treuen Draenei Paladin Gefährten,
jener hatte wohl zuviel Mut gehabt und sein Gotteschild nicht aktiviert ,zu seinem Pech, denn dort wo er stand war jetzt
nur noch ein 2x2x3 Meter großer Dämonenschädel aus dem ein Paladin Hammer ragte.

Das war der Tag an dem ich 18 Freunde verlor und die Chance verwirkte der beste Freund von Archimonde zu werden.
Das einzige was uns blieb, mir,dem Todesritter und meinem Druiden Kumpanen, war die fallengelassene Rüstung, FÜNF (!!!!!!!!) Paladinheiler Teile.
Wir haben damit den gefallenen Paladin begraben und zogen von dannen.

so, bloß besser könnte der Guide aussehen

Nun lassen sich weitere 10 Punkte mit Bonusaufgaben erwerben.
Aufgabe 1
Mache einen Screenshot von Dir an einem Ort an dem man am besten in den Kopf eines Goblins sehen kann.
1Punkt

Aufgabe2
Mache einen Screenshot von Dir und dem königlichstem Kristall den es gibt,irgendwo gibts den!
1Punkt

Aufgabe 3
Mache einen Screenshot von Dir und zwei riesigen sitzenden Zwergen.
1Punkt

Aufgabe 4
Erstelle ein Archimonde Kill Outfit und schicke auch hier von einen Screenshot.
1-3Punkte

Aufgabe5
Warum sollten wir Dich mitnehmen?
1-4Punkte

Die Lösungen sind im Chronicle Forum (index.php) abzugeben.
Entweder als PN an Anêa oder Im Öffentlichen Bereich unter Kunterbuntes Allerlei!
Solltet ihr nur Aufgabe 1 bearbeiten bzw. die Zusatzaufgaben ohne Screenshotpflicht könnt ihr dies auch unter diesem Post tun.
Die Punkte werden dann von einer Kompetenten Jury vergeben (1Gnomette 3 Nachtelfen).

Zum Ausschluss führt trollen oder spammen unflätiges Gehabe oder sonstige unverschämtheiten.
Ihr erhaltet keinen rechtsgültigen Anspruch auf Leistungen durch die Teilnahme!

Die Challenge geht vom heutigen Tag bis zum 30.01.2016 . Die Einlösung des Gewinnnes wird mit dem Gewinner seperat abgesprochen.
"Leider bin ich in ner Hardcoreband und da ist das verboten
Wir sing' nur von Panzern, Rittern, Aliens und Toten
Sex, Gewalt und Drogen, schnelle Autos und Kung Fu
Erlaubt ist einfach alles, aber lllll... ist tabu"
Knorkator L

Benutzeravatar
Nio
Kriegstrommler
Kriegstrommler
Beiträge: 169

Re: Archi-Karma-Challenge

Beitrag#2 » 13. Jan 2016, 10:57

Super amüsant geschrieben!
Wünsch Euch viel Erfolg!
Zuletzt geändert von Nio am 14. Jan 2016, 20:33, insgesamt 1-mal geändert.
die :onyxia: -töterin

Benutzeravatar
Nio
Kriegstrommler
Kriegstrommler
Beiträge: 169

Re: Archi-Karma-Challenge

Beitrag#3 » 14. Jan 2016, 11:19

Push! :sun:
die :onyxia: -töterin

Anêa
Kriegstrommler
Kriegstrommler
Beiträge: 105

Re: Archi-Karma-Challenge

Beitrag#4 » 23. Jan 2016, 15:40

verlängert bis zum 06.02.2016
"Leider bin ich in ner Hardcoreband und da ist das verboten
Wir sing' nur von Panzern, Rittern, Aliens und Toten
Sex, Gewalt und Drogen, schnelle Autos und Kung Fu
Erlaubt ist einfach alles, aber lllll... ist tabu"
Knorkator L

Ilei
Gast
Gast
Beiträge: 1

Re: Archi-Karma-Challenge

Beitrag#5 » 24. Jan 2016, 12:23

Hier, stupid aus dem Forum rauskopiert. Ich habe erst beim zweiten Überfliegen gesehen dass man es auch bei euch ins Forum stellen muss.

Hah, ich liebe es wenn ich meine Ideen sprießen lassen kann! Also gut, hauen wir in die Tasten!

Phase 1: Der Plattmacher

In dieser Phase gibt es relativ wenig zu beachten. Ausgestattet mit zwei Bügeleisen die über seinen geteilten Schwanz an seine Feuerversorgung angeschlossen waren, akzeptiert Archimonde lediglich Stoffis und Druiden in humaner Gestalt und mit Roben als Feinde. Tanks sind hier unnötig, Aggro ist nicht vorhanden. Die brennenden Legionsbügeleisen sind nämlich nur darauf aus jede Robe möglichst sorgfältig und faltenfrei zu glätten. Die Aggro von Archimonde ist dabei, ähnlich wie in der Prüfung der Kreuzfahrer damals, anders berechnet, je nach Faltenstärke, Onlinezeit seit dem letzten Login, wie oft man sich bewegt hat und in welchen Gegenden man sich bewegte. Nassfeuchte Orte sind ein Horror für den feinen Stoff! Bevorzugt tanken lassen sollte man Schattenpriester oder Eulen. Das heißt man sollte die beiden, falls vorhanden, jeweils erst ein mal mit dem Maintank im Matsch ringen lassen damit der Faltenbalken, der am Anfang des Kampfes erscheint, möglichst voll ist. Mit jedem Schlag den man von Archimonde abkriegt geht physischer Schaden, Feuerschaden und Entfaltungsschaden ein, der den besagten Faltenbalken beeinflusst. Ist die Robe erst ein mal faltenfrei erhält man einen Debuff 'Unknitterbar' mit dem man fünf Minuten lang keinen Faltenbalken mehr generieren kann. Sobald alle Roben geglättet sind und er sich noch nicht in Phase 2 befindet geht er in einen Softenrage bis es wieder was zu bügeln gibt.

Phase 2: Archimondes Helfer

Das hier ist schon ein bisschen kniffliger. Während man an Archi nun normal Aggro produzieren kann wird er spottimmun. Er trägt weiterhin seine beiden Bügeleisen die er Fred und Teufelsfeuerstein und prügelt damit wild auf den Tank ein. Da die beiden jedoch keine Glättung an zerbeulten Rüstungen, zerzaustem Fell oder ruppigem anrichten können wird Archimonde ziemlich sauer da sein Ordentlichkeitsdrang nicht befriedigt wird. Summasumarum: Sein Schaden erhöht sich mit dem ausgeteilten Schlag und die Aggro steigert sich auf den Tank, selbst wenn dieser einfach nur regungslos das Hinterteil hinhält. Erst wenn man einen der Kekse verspeist beruhigt sich das Gemüt des Herrn der Legion.

Für die DD's gib es nun auch noch zwei neue Targets zum auswählen, und zwar jeweils einen von Archimondes geteilten Schwanz an seinem Rücken. Es ist hilfreich die beiden Verbindungen zu Fred und Teufelsfeuerstein, immernoch Archimondes Bügeleisenwaffen, zu kappen bevor er in Phase 3 gelangt. Tut man das nicht hagelt es natürlich noch mehr Aua für die Tanks - dafür gibt es aber auch einen Erfolg zum Meta als Belohnung so wie die Chance dass eine seiner beiden Waffen dropt. Lediglich zu erhalten und anzulegen für weibliche Krieger. Die keine Orcs sind. Oder Trolle. Oder Untote. Oder sonst ein Volk das keinen Wert auf Sauberkeit legt...

Des weiteren wird Archimonde aus seiner Krümelwelt auf der anderen Seite des grünen Ofenportals seine köstlichsten Teufelskekse herbeibeschwören. Für die Tanks gilt es jene zu vertilgen in dem man sie einfach anspottet, was ihre HP auf 0 katapultiert, und danach über sie drüberrennt. Das reduziert Archimondes Aggro und so kann man seine Angriffe kontrollieren. Nachdem man einen Keks vertilgt hat erhält man einen Debuff, Sodbrennen. Ab fünf verschlungenen Keksen besteht die Chance für jedes weitere Gebäck sich zu übergeben. Das gefällt dem Herrn natürlich ganz und gar nicht und steigert ihn auch wieder in einen Enrage hinein. Verliert man endlich die Aggro brennt das Sodbrennen noch für weitere 60 Sekunden weiter, was einen weiterhin erlaubt Aggroreduzierende Kekse zu verputzen. Ist die Zeit vorbei erhält man den Debuff Übelkeit, mit der man schließlich keines der grünen Marmeladengebäcke mehr verzehren kann. Zudem verringert jeder Keks den man in der Zeit zu sich nimmt die Bewegungsgeschwindigeit um 5%!

Phase 3: Alles hat ein Ende!

In der finalen Phase beschwört Archimonde ein weiteres Add an seine Seite. Die große Spür- und Waschmaschine der Legion. Sie ist zwar ins Ziel zu nehmen und CC-bar, nimmt aber keinen Schaden. Wieso auch? Es ist eine Spül- und Waschmaschine! Dieses wandelnde, klappernde Etwas hopst nun mit seinem ganzen Körpergewicht über das Feld und versucht Spieler in sich aufzusaugen. Mit jedem Hopser wird Raidschaden verursacht, der sich wiederum mit jedem kleinen Sprung weiter erhöht, bis endlich fünf Spieler verschlungen wurden. Im 30°C-Waschgang angekommen, wird euer Char erst ein mal ausgezogen bis man die fünf verschiedenen, blinkenden Rüstungs- und Waffenteile gefunden hat, welche glücklicherweise genau die sind, die zu eurem Char gehören. Währenddessen fliegen die Jeans der Teufelswachen, die Poliertücher für die Hörner der magieverschlingenden Hunde und ein paar Sukkihöschen durch den ganzen Wirrwarr. Für den ganzen Vorgang hat man eine Minute Zeit, dann wird man wieder ausgespuckt oder, wenn nicht jeder wieder angezogen ist, wird der Schleudergang eingeschaltet der massiven Gruppenschaden alle innerhalb der Trommel verursacht. Das führt zum unweigerlichen Besuch beim Geistheiler.

Ist man erst ein mal aus der Trommel raus erhält man den 'Sauber und Ordentlich'-Buff welcher den Schaden und die Heilung um einen stolzen Betrag erhöhen. Die Maschine gibt daraufhin erst ein mal den Geist auf und erwacht zum neuen Leben wenn das Wasser in der Trommel wieder nachgefüllt ist.

Die Keksaggromechanik existiert auch weiterhin und Tanks sind von Waschi der Waschmaschine natürlich unbeeinflusst, müssen allerdings aufpassen: Die große Wäschetrommel der Legion verliert Wasser, wodurch schlammreiche Pfützen entstehen. Tapst man in eine solche rein wird man direkt aufgesogen, ganz unabhängig davon ob man nun Tank, DD oder Heiler ist.

Das geht so weiter bis Archi schließlich seine 0% HP hat, merkt dass er langsam müde wird und ne Tasse Kaffee braucht und als Kompromiss einen Berg Würfelzucker hinterlässt in dem man schließlich den lang ersehnten Loot findet. Mit einer extrem seltenen Dropchance findet man auch das Rezept für Schneider für den fliegenden Waschlappen darin oder, für Ingeineure, eine Miniwaschmaschine als Battlepet zum selbst bauen.

TL;DR: Viel Unsinn.

Ansonsten hoffe ich es hat trotzdem Spaß gemacht es zu lesen!

Achja, um die Frage zu beantworten warum ihr mich mitnehmen solltet: Darauf fällt mir keine passende Antwort ein. Es mögen vielleicht egoistische Hintergründe sein, denn im Moment fehlt mir die Zeit und die Internetverbindung zum raiden. Ich bin also nicht faul oder so! Ich hätte es einfach nur ganz gern und wollte schon immer mal bei so einer Verlosung als Gewinner dabei sein!

Vakorian
Gast
Gast
Beiträge: 1

Re: Archi-Karma-Challenge

Beitrag#6 » 2. Feb 2016, 02:21

Jahre ist es nun her seitdem der Streit, wer wohl der beste Koch der uns bekannten Welten sei, zwischen Archimonde und mir entbrannte. Nun lange nachdem Archi das erste Duell auf den Hängen des Hyjal verlor, hat er mich erneut zum Kampf um den ersten Platz der Köche heraus gefordert.
Ein Kampf mit nur wenigen Regeln 10-30 Köche dürfen im „Kochduell“ gemeinsam antreten und es muss ein drei Gänge Menü überstanden werden.

Wer wird wohl wem die Suppe versalzen?

Die Vorspeise

Nachdem wir drei seiner Lieferanten arbeitslos gemacht haben um Archi von der Lebensmittelversorgung abzuschneiden beginnt nun der eigentliche Kampf um den Meisterkoch.
Während der Zubereitung der Vorspeise gibt es einiges zu beachten. Zu Beginn Stellt Archi in regelmäßigen Abständen vor brennendem Fett überquellende Töpfe in seiner Nähe auf welche sofort gelöscht werden müssen. Das herausfließende Fett wird von einem unserer Beiköche von den uns zugeteilten jeweils 8m im Durchmesser messenden Kochbereichen weggeleitet damit wir in Ruhe zubereiten können. Damit nicht genug. Sobald wir einen der Töpfe gelöscht haben und das ausgetretene Fett nicht mehr brennt schüttet Archi, gereizt wie nie ^^, brennendes Fett an eine x-beliebige Stelle mitten in die Kochbereiche, was für uns bedeutet mit samt 8m Küche umziehen an eine nicht brennende Stelle.
Zwischenzeitlich schlägt der nun sehr wütende Archimonde mit einer seiner Gewaltigen Pfannen auf den Boden, was dafür sorgt das einer unserer Beiköche in die Luft geschleudert wird. Sämtliche Beiköche die nah genug an der Küche des Betroffenen Kochs sind laufen nun selbstverständlich zu seinem Arbeitsplatz um ihn mit einer der Tischdecken aufzufangen und ihn so zu retten. Zudem türmt Archi regelmäßig aus Küchenabfällen bestehende Berge mitten im Raum auf welchen unbedingt ausgewichen werden muss (die Putzfrau machts schon weg^^).
Aufpassen müssen auch unsere beiden Chefköche vor denen Archi ab und an einen auf Vollgas stehenden Backofen aufstellt welcher unbedingt ausgeschaltet werden muss sonst kommen unsere mit Erste Hilfe vertrauten Köche noch ins Schwitzen.

Der Hauptgang

Während der Zubereitung des Hauptgangs bekommen wir es mit neuen Problemen zu tun welche uns vom beenden des Gerichts abhalten sollen.
Archi schüttet weiterhin brennendes Fett wahllos in den Raum, nun können wir aber zusammen ausweichen denn wir arbeiten nun nur noch in zwei großen Küchen zusammen. Zum einen bindet Archimonde drei unserer Beiköche an brennenden Töpfen fest vor denen sie davon Laufen müssen, aber natürlich einer nach dem anderen denn durch die erhöhte Frischluftzufuhr explodieren die Töpfe nach einer gewissen Strecke. Außerdem verteilt unser Gegenspieler vergiftete Kostproben an drei unserer Kollegen welchen urplötzlich schlecht wird uns sie beginnen sich nacheinander und (wie ekelhaft) aufeinander zu übergeben (wer will denn da nur dazwischen stehen). Noch hinzu kommen nun die Beiköche von Archi welche versuchen uns beim Kochen zu unterbrechen und wild im Raum umher springen.

Die Nachspeise

Und wieder kommt der Bratpfannenschwingende Bösewicht mit neuen Dingen welche uns neben dem bereits Bekannten brennenden Fett, zu heißen Töpfen und sich übergebenden Kollegen vom Zubereiten der Nachspeise abhalten sollen.
Abwechselnd werden unsere beiden Chefköche zusammen mit von uns selbst ausgewählten Beiköchen von denen einer natürlich in Erster Hilfe ausgebildet sein sollte in einen thermoisolierten Raum verbannt in dem es gilt einen der übleren Gehilfen Archis zu überwältigen um ihm den Schlüssel abzuluchsen sowie vor den mit hoher Geschwindigkeit in unsere Richtung geworfenen Pfannen davon zu laufen und diese zu zerstören. Zudem regent es an diversen stellen im Raum kleinere Stücke brennenden Abfalls welchem wir ausweichen müssen.
Währenddessen regnet es außerhalb des Thermoraums zeitweise Brennende Müllhaufen welche sofort gelöscht werden müssen ohne in den von Archi wohl positionierten Spülbecken zu stehen in welchen sich umherwirbelndes Abwasser befindet.

Aber nachdem wir all diesen Gefahren ausgesetzt waren, uns vor niedergehenden Bratpfannen retten mussten und vor brennenden Töpfen davon gelaufen sind steht ein für alle Mal fest das Wir das beste Küchenteam der uns bekannten Welt sind. Archimonde war uns unterlegen und wir können uns nun in seiner Vorratskammer mit den besten Schürzen, Kochmützen, Pfannen und Schneebesen die wir finden können ausstatten.

Ich hoffe euch gefällt mein kleiner Guide zu den gefahren welchen man in einer dämonischen Küche ausgesetzt ist ^^.

Nun zu den Zusatzaufgaben welche ich da ich zur Zeit nicht in Europa bin und mein Rechner zu Hause ist nicht mit Screenshot versehen kann, ich diese aber gerne wenn ich zurück bin nachreiche.

1) Wort wörtlich genommen kann man vor der Küste Beutebuchts meiner Meinung nach am besten in den Kopf eines Goblins sehen aber wenn man sehen möchte was da oben drin so vor sich geht wäre wie mir scheint ein Besuch des Lustschlosses in Aszhara die bessere Wahl^^.

2) Der königlichste Kristall WoW´s ist meiner Meinung nach in den Katakomben Eisenschmiedes zu finden. Magni glitzert so schön.

3) Bei den Zwergen hätte ich mir ein oder zwei Schluck des Elixiers des Noggenfoggers gegönnt um zu schrumpfen und hätte mich dann zwischen zwei mir bekannter Zwerge niedergelassen^^.

4) Mein Archi-Killoutfit wäre beim Todesritter (Vakorian) das rare Anfangsset aus dem DK-Startgebiet welches meiner Meinung nach am besten zum DK passt. Bei meinem Priester (Jaeven) hätte ich es nicht so leicht da es für den Priester einfach zu viele schöne Outfits gibt aber ich denke es wäre mein aktuell gemoggtes T5 ,T6 oder das einfach episch daherkommende T8,5.

5) Warum ihr mich mitnehmen solltet? Hm? Ehrlich gesagt ich weis es nicht so genau.
Ich habe zu wenig Zeit allein schon um normale Raids zu laufen geschweige denn heroische. Ich habe Anêa´s Post im Channel gesehen was mein Interesse geweckt hat. Ich kenne die Gilde Chronicle seitdem ich damals zu BC angefangen habe WoW zu spielen und ich habe ausschließlich positiv mit euch und euren Mitgliedern zu tun gehabt sei es bei Fragen zu Raids oder bei Tipps zum Shadow, Hunter oder Fire-Mage welche ich bei Mitgliedern von euch eingeholt habe^^.
Ich würde mich freuen wenn ihr mich auf dieses heroische Abenteuer mitnehmen würdet sei es als kleine Dmg-unterstützung mit meinem Dk oder aber als Heal-Push mit meinem Diszi dies bleibt euch überlassen^^.

PS: Bin bis 11. Februar auf dem Afrikanischen Kontinent unterwegs schau aber täglich im Forum vorbei pn an Vakorian also möglich.

Zurück zu „Kunterbuntes Allerlei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast